Der Kornhauskurs

AllgemeinKeine Kommentare

Du bist hier:Der Kornhauskurs

Als Kornhauskurs bezeichnet man die Motorbootrennstrecke auf dem Elbebogen bei Dessau. Sie liegt etwa zwischen Stromkilometer 260 und 262. Ihren Namen hat sie von dem am Ufer bestehenden Ausflugslokal Kornhaus, von dessen Terrasse aus man die Rennen beobachten kann. Der Kornhauskurs ist die älteste aktive Motorbootrennstrecke in Deutschland, 2015 wurde hier vom MBC Elbe Dessau die 50. internationale Veranstaltungdurchgeführt.

Für den Automobil- und Motorradrennsport gibt es viele permanente Rennstrecken, wie zum Beispiel Nürburgring oder Sachsenring. Beim Motorbootrennsport werden alle Rennstrecken in Europa nur temporär aufgebaut, d. h. durch Bojen markiert und für den allgemeinen Schiffsverkehr gesperrt. Die einzige permanente Einrichtung am Kornhauskurs ist der auf der Landzunge zwischen Elbe und Leopoldshafen errichtete Start- und Ziel-Turm.

Seit 1957 werden jährlich auf dem Kornhauskurs[2] Rennläufe zu den DDR-Meisterschaften bzw. später Deutschen Meisterschaften durchgeführt. Auch in der Zeit der Wende gingen die Veranstaltungen ununterbrochen weiter, nur Hochwasser erzwang manchmal einen Ausfall der Veranstaltung. Ab 1972 wurde der Motorbootrennsport wie alle anderen nichtolympischen Sportarten nicht mehr gefördert, darum fanden danach in der DDR keine internationalen Titelkämpfe mehr statt.

Es wurden folgende Titelkämpfe ausgetragen:

1959 Europameisterschaft E01
1960 Lauf zur EM O-500
1963 Europameisterschaft E01
1964 Europameisterschaft O-250
1965 Europameisterschaft O-175
1966 Weltmeisterschaft O-250
1967 Europameisterschaft O-250
1968 Weltmeisterschaft LX-1000
1969 Weltmeisterschaft LX-1000
1992 Europameisterschaft HR-1000
1993 Weltmeisterschaft HR-1000
1998 Europameisterschaft HR-1000
1999 Lauf zur EM HR-1000
2000 Weltmeisterschaft O-350
2001 Lauf zur EM HR-1000
2002 Lauf zur EM FORMEL-250
2003 Lauf zur EM Formel R-1000
2004 Lauf zur EM Formel R-1000
2005 Weltmeisterschaft O-350
2006 Europameisterschaft T-550
2006 Lauf zur EM Formel R-1000
2008 Lauf zur EM Formel R-1000
2008 Lauf zur EM Formel 1000
2009 Weltmeisterschaft O-175
2011 Weltmeisterschaft O-175
2015 Lauf zur EM Formel R-1000

Klassen: Rennbootklassen mit Außenbordmotor: OJ bis 175 cm³ (ab 1986: O-175), OA bis 250 cm³, OB bis 350 cm³ (ab 1986: O-350), OC bis 500 cm³
Rennbootklassen mit Innenbordmotor bis 1000 cm³: LX (ab 1991: HR-1000, ab 2002: Formel R-1000), Sportbootklassen mit V-Rumpf und serienmäßigem Außenbordmotor bis 550 cm³: T-550, Sportbootklassen mit serienmäßigem Außenbordmotor bis 1000 cm³: Formel 1000

 

 

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oben